Studium

In der Universitätsallianz findet sich für jeden das passende Studienangebot: Das Fächerspektrum deckt sämtliche Fachgebiete von den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften über die Naturwissenschaften und die Medizin bis hin zu den Ingenieurwissenschaften ab. Durch den Zusammenschluss der Ruhrgebietsuniversitäten sind den Möglichkeiten, Fächer zu kombinieren, so gut wie keine Grenzen gesetzt.

16.000 Absolventen

Gemeinsame Studiengänge

Seit dem Wintersemester 2013/14 werden in der UA Ruhr gemeinsame Masterstudiengänge eingerichtet, um den Studierenden zusätzliche Spezialisierungsmöglichkeiten zu bieten. Bisher wurden vier Studiengänge eingerichtet:

Masterstudiengang Biodiversität

Die Ruhr-Universität Bochum hat in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen seit dem Wintersemester 2013/14 das innovative, forschungsorientierte Masterstudienprogramm „Biodiversität“ etabliert. Zwölf Professoren repräsentieren in den thematisch komplementären Arbeitsgruppen die gesamte Themenvielfalt der modernen Biodiversitätsforschung. Sie bieten damit den Studierenden eine große Vielfalt an Forschungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten für den Masterabschluss. Im Vergleich zu anderen Masterprogrammen sticht der neue „MSc Biodiversität“ nicht nur durch seine exzellenten interdisziplinären Forschungsmöglichkeiten heraus, sondern auch durch den einzigartigen Schwerpunkt der Biodiversitätsforschung der Mikroorganismen, wie Pilze und Protisten.

Masterstudiengang Medizinphysik

Die TU Dortmund hat in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum seit dem Wintersemester 2014/15 den gemeinsamen Masterstudiengang Medizinphysik eingerichtet, um die Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten zu bündeln und den Studierenden ein breites Angebot an Themen der Medizinphysik anbieten zu können. Mit seiner thematischen Breite ist der Masterstudiengang in Deutschland einzigartig. Das Hauptziel des Studienprogramms ist es, Physikerinnen und Physiker mit medizinischer Kompetenz so auszubilden, dass sie technische und menschliche Verantwortung in dem Grenzgebiet zwischen Medizin und Physik übernehmen können.


Masterstudiengang Empirische Mehrsprachigkeitsforschung

Im Rahmen der Universitätsallianz Ruhr bieten die Ruhr-Universität Bochum und die Technische Universität Dortmund seit dem Wintersemester 2018/19 den gemeinsamen Masterstudiengang „Empirische Mehrsprachigkeitsforschung“ an. Studierenden mit philologisch-linguistischem Hintergrund wird durch die Kooperation zahlreicher Institute eine große Bandbreite an Vertiefungsmöglichkeiten geboten. Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs ist seine dezidierte forschungsorientierte Ausrichtung im Bereich der linguistischen Mehrsprachigkeitsforschung.

Masterstudiengang Econometrics

Der M.Sc. Econometrics ist ein auf vier Semester ausgelegter, englischsprachiger Masterstudiengang der UA Ruhr-Universitäten TU Dortmund, Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen). Ab Oktober 2019 wird dieser gemeinsam von den wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der drei Universitäten sowie der Fakultät für Statistik der TU Dortmund durchgeführt. Das Angebot kombiniert die Expertise der beteiligten Wirtschaftsfakultäten in empirischer Wirtschaftsforschung und Ökonomie mit der methodisch orientierten Ausbildung der Dortmunder Statistiker und Ökonometriker. Diese Bündelung von Ausbildung- und Forschungskompetenzen ermöglicht ein spezialisiertes Curriculum in Ökonometrie und empirischer Wirtschaftsforschung.