Home

In der Universitätsallianz Ruhr arbeiten die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die Universität Duisburg-Essen seit 2007 strategisch eng zusammen. Mit mehr als 120.000 Studierenden und nahezu 1.300 Professorinnen und Professoren gehört die UA Ruhr zu den größten und leistungsstärksten Wissenschaftsstandorten Deutschlands.

16.000 Absolventen

Chronik: über 10 Jahre Universitätsallianz Ruhr

Seit 2007 arbeiten die Ruhr-Universität Bochum (RUB), die Technische Universität (TU) Dortmund und die Universität Duisburg-Essen (UDE) unter dem Dach der UA Ruhr strategisch eng zusammen. Unter dem Motto "gemeinsam besser" gibt es inzwischen über 100 Kooperationen in Forschung, Lehre und Verwaltung. Mit rund 120.000 Studierenden und nahezu 14.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gehört die UA Ruhr zu den größten und leistungsstärksten Wissenschaftsstandorten Deutschlands.

 

2019 Einrichtung des zweiten Kompetenzfeldes "Energie - System - Transformation"

2019

Start des ersten trilateralen Masterstudiengangs "Econometrics"

2019

Einrichtung der Engineering Allianz Ruhr (EAR)
2018
Start des zweiten gemeinsamen Masterstudienganges "Empirische Mehrsprachigkeitsforschung" zwischen TU Dortmund und RUB
2018
 Weiterförderung des Exzellenzcluster RESOLV in der Exzellenzstrategie (RUB/TU Dortmund)
2017
Einrichtung der Founder Initiative Ruhr
2017
Einrichtung des ersten Kompetenzfeldes "Metropolenforschung"
2017
Gründung der Research Academy Ruhr zur Nachwuchsförderung
2017
 Unterzeichnung einer neuen Rahmenkooperationsvereinbarung
2016
 Gründung der Alliance for Research on East Asia (AREA Ruhr) zwischen UDE und RUB
2015
 Einrichtung der ersten beiden Profilschwerpunkte "Materials Chain" und "Ruhr Explores Solvation" (RESOLV)
2014
 Umbenennung in Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr)
2013
 Start des ersten gemeinsamen Masterstudienganges "Biodiversität" zwischen RUB und UDE
2013
 Berufung des UA Ruhr-Forschungsrates
2011
 Eröffnung des UA Ruhr-Verbindungsbüros in São Paulo
2011
 Start des ersten gemeinsamen Bachelor-/Masterstudiengangs "Medizinphysik" zwischen TU Dortmund und RUB
2010
Gründung des Mercator Research Center Ruhr (MERCUR)
2009
Eröffnung des UA Ruhr-Verbindungsbüros in Moskau
2009
 Einrichtung des Bildungsraumes RuhrCapus³ zur gegenseitigen Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen
2009 Gründung der Civil Engineering Unit Ruhr (Bauwissenschaften) zwischen RUB und UDE
2009 Einrichtung des Nachwuchsförderprogramms ScienceCareerNet Ruhr
2007
Gründung der Engineering Uni Ruhr (Maschinenbau) zwischen RUB und TU Dortmund
2007
 Gründung der Ruhr-Allianz ETIT (Elektrotechnik/Informationtechnik) zwischen RUB und TU Dortmund
2007
 Gründung der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) am 12. März
2004
 Eröffnung des UA Ruhr-Verbindungsbüros in New York (ConRuhr New York)